IC Medical bringt schlanke und mobile Luftreiniger in die Wartezimmer

Mit „IC AIR“ Raumluft einfach desinfizieren

IC AIR im Wartebereich

Rudersberg-Steinenberg, den 21.12.2020 (icm) – In der Pandemie zögern viele Patienten, Vorsorge- oder Kontrolltermine bei ihrem Arzt wahrzunehmen. Erste Einschätzungen zeigen, dass dies messbare gesundheitliche Defizite in der Bevölkerung zur Folge hat. Ärzte müssen ihre Patienten davon überzeugen, dass der Arztbesuch dank vieler Hygienemaßnahmen sicher ist. Einer der kritischen Bereiche ist das Wartezimmer. Hier verbreiten Aerosole Viren und Bakterien der Patienten. Nun hat IC Medical, der Hygienespezialist aus Baden-Württemberg, eine passende Lösung zur Produktreife gebracht: das mobile Luftreinigungsgerät „IC AIR“. Dank seiner sicher integrierten UV-C-Technologie kann es im großen Umfang Raumluft desinfizieren und virenhaltige Aerosolpartikel inaktivieren. Das schafft besorgten Patienten Erleichterung, noch mehr bei den Asthmatikern und Allergikern unter ihnen. „IC AIR“ kommt pünktlich zum 30jährigen Jubiläum des Unternehmens auf den Markt. Hier im Remstal bei Stuttgart entwickelt und produziert man mittlerweile seit 1990 Hygienelösungen für Ärzte, Labore und Forschungseinrichtungen.

Eliminiert Virenlast bis zu 99,995 Prozent

„IC AIR“ saugt effektiv Luft aus einem Umkreis von 360 Grad an. In einem schlanken, 1,80 Meter großen Gehäuse wirken nachhaltige Ventilatortechnik mit maximalen Luftdurchsatz, 200 Watt-Erhitzung und UV-C-Technologie. Letztere weist einen Wellenbereich von 253,7 Nanometer auf und wirkt somit keimtötend auf Bakterien, Hefe, Schimmel und Viren wie Corona oder Influenza. Damit kann „IC AIR“ die Virenlast in der Raumluft bis zu 99,995 Prozent eliminieren. Mit eloxiertem Aluminium, also einer schützenden Oxidschicht, ist die UV-C-Leuchtröhre sicher verbaut. Die nötige Stellfläche beträgt nur 35 mal 35 Zentimeter, als Anschluss genügt eine herkömmliche Steckdose.

Modulare Lösung für viele Räume

Raumluftdesinfektion bedarf eines durchdachten Raumkonzepts, um die Luftströme effektiv und dauerhaft zu lenken. IC Medical bietet dafür sowohl Informationsmaterialien für die eigenständige Planung als auch Planungs- und ergänzende Services. „IC AIR“ ist grundsätzlich für den modularen Einsatz entwickelt. Es lässt sich für Raumvolumina von 200 bis 400 m³ bei einer typischen Raumhöhe von 2,5 bis 3 Meter kombinieren. Damit sind auch Lösungen für Flure oder angrenzende Wartebereiche möglich.

Ursprünglich stand „IC AIR“ 2020 gar nicht auf der Agenda. „Hygiene mit Blick auf die Raumluftdesinfektion begleitet uns zwar seit geraumer Zeit.

Aber letztlich war die Pandemie der entscheidende Auslöser, diese Idee jetzt entschlossen zur Marktreife zu bringen. Es fügt sich gut, dass es pünktlich zum Jubiläum geschafft ist“, erklärt Thomas Blumenschein, Geschäftsführer von IC Medical.

Mit UV-C das Erbgut von Viren zerstören

Bei UV-C handelt es sich um ultraviolette Strahlung im Wellenbereich C. Sie inaktiviert Viren und Bakterien, indem sie deren Erbgut zerstört.

Aufgrund dieser Wirkungskraft muss diese Technologie sicher verbaut sein. In der Bundesrepublik hat sie sich bereits mehrfach bewährt, beispielsweise bei der Desinfektion von Wasser, um sicheres Trinkwasser zu erlangen, oder bei der Oberflächenentkeimung von Rolltreppen. Auch bei der Raumluftdesinfektion spielt UV-C eine zunehmend größere Rolle.

 

Die IC Medical GmbH entwickelt und produziert Hygienelösungen für Kliniken, Facharztpraxen und Forschungsinstitute. Das Unternehmen hat seinen Sitz im württembergischen Rudersberg-Steinenberg nahe Stuttgart. Das Produktportfolio umfasst neben Hygienetastaturen, Thermodesinfektoren, Autoklaven und Siegelgeräten auch einen Prothesenreinigungsautomaten sowie Prozesschemikalien. Mit in der Bundesrepublik hergestellten Produkten und Dienstleistungen in höchster Qualität leistet das Unternehmen seinen Beitrag für die Hygiene- und Arbeitssicherheit verschiedenster Fachrichtungen.

 

Kontaktdaten:

IC Medical GmbH

Schorndorfer Straße 67

73635 Rudersberg - Steinenberg

Tel.: 07181 – 70 60 – 70

www.icmedical.de