IC Medicals Thermodesinfektor-Kunden wählen mehrheitlich „All Inclusive“

Leichter mit Leasing

Bildunterschrift (Bildquelle: icm/Celine Klotz): „Wird oft geleast: der HYG 5 von IC Medical mit seinen Injektionsschienen für Hohlkörper.“

Rudersberg-Steinenberg (icm), 29.06.2021 – Wer sich ein Reinigungs- und Desinfektionsgerät von IC Medical in die Praxis stellt, hat es in den meisten Fällen geleast. Der württembergische Hygienespezialist bietet für die Thermodesinfektoren seiner neuen HYG-Serie Kaufleasingpakete von drei bis fünf Jahren. „Das ist für viele ein attraktiver Zeitrahmen, 95 Prozent unserer Interessenten greifen hier zu“, schildert Andreas Grau, verantwortlich für Vertrieb, den aktuellen Stand. Zugleich wirkt ein Strukturwandel aus dem Frühjahr 2020: Seit dieser Zeit bedient IC Medical seine RDG-Kunden ausschließlich im Direktvertrieb. Das schließt die laufende Betreuung vor Ort durch das werkseigene bundesweite Servicenetz mit ein.

Grundsätzlich sorgen verlässliche Leasingpakete für eine stabile Kostenkalkulation und schaffen den Praxisinhabern Spielraum für andere nötige Manöver. Das wird geschätzt angesichts Pandemiebedingungen und der Tatsache, dass Investitionen in die Medizintechnik meist gleich nach den Personalkosten rangieren. Dies zeigen Vollkostenrechnungen von Modellpraxen zum Beispiel in der Zahnheilkunde.

Bei IC Medical kommen die beliebten Service- und Validierungspakete unter dem Claim „All Inclusive“ hinzu. Die werden fast immer mitgenommen, so Grau. Das werkseigene Team an Servicetechnikern und Hygienefachkräften trainiert bei der HYG-Serie laufend den Durchblick, was Feinheiten von Technologie und Anwendungsgewohnheiten angeht. Das erleichtert den Service enorm und kommt Kunden und Anwendern zugute.

Seit Frühjahr 2020 am Start: die neue HYG-Serie

Die neue HYG-Serie, für die IC Medical die Leasing-Variante anbietet, ist mit bislang zwei kompakten Modellen am Markt, dem HYG 3 und HYG 5. Letzterer verfügt zusätzlich über einen Oberkorb für Instrumente von bis zu sechs Kilogramm Gesamtgewicht. Dank seiner Injektionsschienen und den handlichen Adaptern schätzt man ihn besonders in Praxen, in denen täglich Hohlkörper aufzubereiten sind. Das spart Zeit und Kosten und schafft dem Mitarbeiterteam Erleichterung. 

 

Die IC Medical GmbH entwickelt und produziert Hygienelösungen für Kliniken, Facharztpraxen und Forschungsinstitute. Das Unternehmen hat seinen Sitz im württembergischen Rudersberg-Steinenberg nahe Stuttgart. Das Produktportfolio umfasst neben Hygienetastaturen, Thermodesinfektoren, Autoklaven und Siegelgeräten auch einen Prothesenreinigungsautomaten sowie Prozesschemikalien. Mit in der Bundesrepublik hergestellten Produkten und Dienstleistungen in höchster Qualität leistet das Unternehmen seinen Beitrag für die Hygiene- und Arbeitssicherheit verschiedenster Fachrichtungen.

 

Kontaktdaten:
IC Medical GmbH
Schorndorfer Straße 67
73635 Rudersberg - Steinenberg
Tel.: 07181 – 70 60 – 70
www.icmedical.de

Pressekontakt:
PR by Edelmann