A0-Wert

Ein Thermodesinfektor, auch Reinigungs- und Desinfektionsgerät genannt, wird gemäß der Norm DIN EN ISO 15883 gebaut, geprüft und zugelassen. Diese Norm listet alle für die maschinelle Aufbereitung geltenden Anforderungen und Parameter auf, so auch den A0-Wert. Er beschreibt die auf die Oberfläche der Instrumente einwirkende Temperatur über die Zeit und bildet so einen Maßstab für die bakterizide, viruzide und fungizide Wirkung der Instrumentenaufbereitung. Wesentlich ist, dass im Desinfektionsverfahren ausreichend feuchte Hitze im passenden Zeitrahmen zum Einsatz kommt, um Viren erfolgreich zu inaktivieren und Mikroorganismen abzutöten. Für den Wirkungsbereich B beispielsweise, in dem auch thermoresistente Viren wie Hepatitis B inaktiviert werden, gilt ein A0-Wert von 3.000. Für diesen Nachweis muss ein Thermodesinfektor den A0-Wert wie auch die Temperaturkurven laufend dokumentieren.