Tagesabschlussdokumentation

Die Tagesabschlussdokumentation des maschinellen Reinigungs- und Desinfektionsprozesses ist vorgeschrieben. Man zieht sie heran, um bei justiziablen Vorwürfen den erforderlichen Nachweis für eine vollbeherrschbare Instrumentenaufbereitung erbringen zu können. Idealerweise sorgen die Hersteller mit einer Software dafür, dass mit jeder Charge ein aussagekräftiger Nachweis entsteht, der sich gut in das Netzwerk der Praxis einbinden lässt, beispielsweise per USB-Stick. Die Dokumentation wird bei Praxisbegehungen durch das Gesundheitsamt sehr oft geprüft.