Erfahrungsbericht HYG 5 - Zahnarzt Dr. Joachim Schwarz

IC Medical – Referenz eines Anwenders vom Thermodesinfektor HYG 5

Dr. med. dent. Joachim Schwarz, Weinstadt, Baden-Württemberg

Status: 13. Mai 2020

Dr. med. dent. Joachim Schwarz praktiziert als niedergelassener Zahnarzt in Weinstadt in der Region um Stuttgart. Gemeinsam mit seinem Sohn, Dr. med. dent. Dominic Schwarz, behandelt er seine Patienten auf allen Gebieten der konservierenden Zahnmedizin inklusive chirurgischen Eingriffen sowie der Wurzelbehandlung als Praxisschwerpunkt. Nach rund sieben Jahren maschineller Instrumentenaufbereitung mit dem HD 450 testete man in der Praxis den neuen HYG 5. Wir haben mit den beiden ZFA und Hygienefachkräften Martina Cepec und Alina Spießel über ihre Erfahrungen gesprochen.

Was muss ein Reinigungs- und Desinfektionsgerät bei Ihnen in der Praxis leisten?
Für die Wurzelbehandlung verwendet man in der Praxis vor allem Einmalinstrumente. Somit müssen wir in erster Linie das Grundbesteck aufbereiten; das sind bei uns Sonden, Spiegel, Bohrer etc. Da wir in der Praxis viele PZR durchführen, kommen täglich mindestens 20 Scaler hinzu. Ein RDG muss diese Aufgabe zeitsparend übernehmen und am Ende zuverlässig saubere Instrumente bereitstellen.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem HYG 5 bisher?
Wir sind sehr zufrieden mit dem einfachen Umgang und der Bedienung. Das ist wichtig, da bei uns immerhin fünf Mitarbeiterinnen das Gerät anwenden. Es fängt an bei der Reinigungschemie mit den ThermoTabs und reicht bis zur Dokumentation. Das ist bei uns einfach, da das RDG am Praxiscomputer angeschlossen ist; wir brauchen also am HYG 5 nur das Protokoll zu starten und haben damit alle Dokumentationspflichten erledigt.

Herzlichen Dank für das Gespräch!