Erfahrungsbericht Urologe Dipl. Med. Temm

"Es ist mir bei der Wahl eines Herstellers sehr wichtig, dass ich kurzfristig guten Service erhalte und einen Servicetechniker ans Telefon bekomme." - Dipl. Med. Temm, Urologe

Zur Person

Diplom-Mediziner Rainer Temm praktiziert seit 1993 als niedergelassener Urologe in der Lutherstadt Eisleben. Sein Behandlungsspektrum umfasst neben den klassischen Aufgaben der Urologie auch die Onkologie zu Gewebsveränderungen in Niere, Blase und Prostata.

Herr Dipl. Med. Temm, in Ihrer Praxis arbeiten Sie bereits seit 2010 mit einem Reinigungs- und Desinfektionsgerät. Was war der Anlass?

Es lief wegen der gesetzlichen Vorgaben für eine sichere Reinigung und Desinfektion letztlich darauf hinaus. Da ich im Praxisalltag Zystoskope, Kocherklemmen, Klammern und Pinzetten sowie Instrumente für die Kleinchirurgie einsetze, entsteht auch ein gewisser Bedarf für die maschinelle Aufbereitung. Im letzten Jahr war dieses erste RDG dann nicht funktionsfähig und der Hersteller wollte es nicht überprüfen.

Mussten Sie damals einen Umbau vornehmen oder umorganisieren?

Nein, die Bereiche rein und unrein sind klar getrennt. Die Instrumente kommen nach der Behandlung direkt in den Thermodesinfektor und danach in den Sterilisator im Nebenraum, mein ehemaliger Röntgenraum. Das neue RDG hat exakt den Platz des alten eingenommen.

Wie viele arbeiten damit?

Ich habe zwei Mitarbeiter, aber normalerweise arbeite ich alleine damit. Meine Praxis liegt im Erdgeschoss unseres Wohnhauses, dadurch habe ich mehr Freiraum bei den Bedienzeiten. Ich darf nur den Code nicht vergessen, sonst gibt es keinen Start!

Wie gestaltete sich der Übergang auf den HD 450 Injection?

Ich bin im Vorfeld sehr gut beraten worden, auch zur Installation. Das war alles top. Der Thermodesinfektor wurde im Frühjahr geliefert, aufgestellt und angeschlossen. Nach den Tests haben wir direkt durchgestartet. Es ist mir bei der Wahl eines Herstellers sehr wichtig, dass ich kurzfristig guten Service erhalte und einen Servicetechniker ans Telefon bekomme.

Was macht für Sie den größten Vorteil des HD 450 Injection aus?

Der größte Vorteil ist, dass die Instrumente innerhalb einer Stunde zuverlässig gereinigt und desinfiziert sind. Ich kenne die manuelle Reinigung seit meiner Anfangszeit in der Urologie. Die Instrumente waren sicherlich sauber, aber der Vorgang an sich war mir immer ein wenig suspekt. Mit den Reinigungs-Tabs ist das nun sehr einfach, wie bei einer normalen Spülmaschine.

Herzlichen Dank für das Gespräch!

 

Sie sind zum Thema Instrumentenaufbereitung auf der Suche nach einer Referenzpraxis?

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 07181 7060-70 oder per E-Mail an vertrieb@icmedical.de und wir ermöglichen Ihnen eine Kontaktaufnahme mit einer Referenzpraxis in Ihrer Nähe!