IC Medical HYG 5 – Dipl.-Stomatologe Roberto Goldner, Hannover

Der Dipl.-Stomatologe Roberto Goldner führt seine zahnärztliche Praxis zentral in Hannover, dies seit drei Jahrzehnten. Er und sein Team versorgen die Patienten auf allen klassischen zahnmedizinischen Behandlungsfeldern mit Parodontologie, Endodontie und Zahnersatz inklusive Implantaten. Seine besondere Ausgangsbasis ist ein maßgeschneidertes Prophylaxe-Konzept mit Blick auf die gesunde Kaufunktion. Seit Juni 2020 nun werden in der Praxis die dentalen Instrumente mit dem HYG 5 aufbereitet.

Herr Dr. Goldner, welchen Anforderungen muss ein Reinigungs- und Desinfektionsgerät in Ihrer Praxis genügen?

Man muss damit alle Auflagen des Gewerbeaufsichtsamtes leicht erfüllen können. Und die Bedienung sollte nicht zu kompliziert sein. Der HYG 5 läuft bei uns meistens zwei Mal pro Tag, oft während der Mittagspause. Ich schätze die geschickte Dokumentationssoftware und auch die ThermoTabs als Reinigungschemie; das macht die Kanister überflüssig.

Mussten Sie für diesen Thermodesinfektor einen Umbau vornehmen?

Ich hatte schon 2014 für das Vorgängergerät den Aufbereitungsraum umgestaltet und in eine neue Hygienezeile investiert. In diese Lücke mit den Anschlüssen für Wasser und Strom passte der HYG 5 perfekt; man musste ihn wirklich nur dranschrauben. Dann kam auch gleich der Validierer für die Erstvalidierung vorbei. Ich habe bei IC Medical das Validierungspaket gewählt, daher ist kürzlich der Termin für die nächste verpflichtende Validierung vereinbart worden.

Wie läuft bei Ihnen die Instrumentenaufbereitung nun ab?

Mein Team reinigt die Instrumente zehn Minuten manuell vor, räumt sie in das RDG und erhält sie nach rund einer Stunde fertig gereinigt und desinfiziert zurück. In meiner Praxis werden standardweise die B-semikritischen genauso wie die kritischen Instrumente eingeschweißt. Vor der Behandlung lege ich mir die erforderlichen verpackten  Übertragungsinstrumente auf der Ablage zurecht. Das ist wichtig, auf diese Weise wird Hygiene auch für den Patienten ersichtlich.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit der mitgelieferten VE-Kartusche für vollentsalztes, valides Wasser?

Zugegebenermaßen, bei den Übertragungsinstrumenten hatte ich anfänglich Befürchtungen. Aber unsere Erfahrungen sind durchweg positiv; die Instrumente werden nach dem Zyklus geölt und sehen alle ganz gut aus.

Was macht für Sie den größten Vorteil des HYG 5 aus?

Für meine Helferinnen bringt dieses RDG eine extreme Zeitersparnis mit sich. Und mit einer validen Instrumentenaufbereitung ist man als Praxisbetreiber auf der sicheren Seite; da kann einem eigentlich nichts mehr passieren.

Herzlichen Dank für das Gespräch!