ICM-InjektionssystemAlpro IC Medical mit Neuheit bei Thermodesinfektoren am Start

Injektionsschiene der Extraklasse

 Injektionssystem Alpro Technik

„Injektionsschienen der Extraklasse für die Thermodesinfektoren HYG 5 und HYG 7 von IC Medical“  (Bildquelle: icm/Celine Klotz/AlproMedical)

Rudersberg-Steinenberg (icm), 16.09.2021 – IC Medical hat sein Portfolio im Bereich Injektionsschienen um eine Extraklasse erweitert: Passend zu den beiden Thermodesinfektoren HYG 5 und HYG 7 stehen sie nun auch als Vierkantrohr für hochpräzise Edelstahladapter im Angebot. Letztere verfügen über Schnittstellen für Hand- und Winkelstücke der bekannten Fabrikate. Damit lassen sich deren unterschiedlich angeordnete Kanäle gezielt anfahren und durchspülen. Diese Neuheit verschafft der Durchspülung eine deutlich höhere Qualität: „Für die Zahnärzteschaft ist die Aufbereitung ihrer hochpreisigen Hand- und Winkelstücke ein Druckpunkt. Stimmt etwas in der Pflege nicht, sind sie reparaturanfälliger und nicht verfügbar. Mit unserer neuen Injektionsschiene bieten wir hier eine Lösung der Extraklasse“, stellt Geschäftsführer Thomas Blumenschein klar. IC Medical bietet die HYG-Serie seit Januar 2020 im Direktvertrieb. Die Service- und Validierungsexperten seines Werkskundendienstes betreuen die Kunden bundesweit mit Leistungen rund um Garantie, Service und Validierung. 

Zahnärzt:innen wollen, dass ihre Hand- und Winkelstücke den individuellen Ansprüchen bestmöglich entsprechen. Außerdem sollen diese langlebig und trotz intensiver Nutzung schnell wieder verfügbar sein. Daher war beim Vergleich von Reinigungs- und Desinfektionsgeräten das passende Injektionssystem stets ein Faktor von Gewicht. Mit dem neuen Injektionssystem vonIC Medicallassen sich nun die Medienwege für Luft und Wasser gezielt und gründlich durchspülen, selbst mit engstem Lumen, ebenso die kompletten Innenflächen einschließlich der Instrumentenköpfe. Das gelingt anhand der Edelstahladapter mit den Schnittstellen der bekannten Fabrikate, die man je nach Praxisbedarf auswählen kann.

 

Offen für Kombinationen

Die Thermodesinfektoren der HYG-Serie erlauben auch die Kombination mit dem bisherigen Modell, dem beliebten Injektionssystem mit jeweils acht türkisfarbenen Universaladaptern pro Schiene. Auch so kann man das Innenspülsystem sehr einfach auf den spezifischen Praxisbedarf hin formen.

Mit Hilfe des HYG 5 und HYG 7 lässt sich der Instrumentenbedarf für einen täglichen Durchlauf von 20 bis 70 Patienten leicht abdecken. Die Reinigungschemie dieser RDG sind klassischerweise die Oxides ThermoTabs. Bei den Injektionsschienen kommt die hauseigene, auf den typischen Verschmutzungsgrad hin abgestimmte Reinigungsflüssigkeit zum Einsatz.

 

Die IC Medical GmbH entwickelt und produziert Hygienelösungen für Kliniken, Facharztpraxen und Forschungsinstitute. Das Unternehmen hat seinen Sitz im württembergischen Rudersberg-Steinenberg nahe Stuttgart. Das Produktportfolio umfasst neben Hygienetastaturen, Thermodesinfektoren und Siegelgeräten auch einen Prothesenreinigungsautomaten sowie Prozesschemikalien. Mit in der Bundesrepublik hergestellten Produkten und Dienstleistungen in höchster Qualität leistet das Unternehmen seinen Beitrag für die Hygiene- und Arbeitssicherheit verschiedenster Fachrichtungen.

 

Kontaktdaten:

IC Medical GmbH

Schorndorfer Straße 67

73635 Rudersberg - Steinenberg

Tel.: 07181 – 70 60 – 70

www.icmedical.de

 

Pressekontakt:

PR by Edelmann