Datenlogger

Man setzt Datenlogger überall dort ein, wo man konstant Messungen vornehmen muss, beispielsweise im Rahmen von Validierungen in Facharztpraxen. Validierungsservices, die als solche zertifiziert sein müssen, speichern anhand von Datenloggern aussagekräftige Messdaten wie Druck, pH-Wert, Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit, Leitwert und Zeit. Mit geeigneter Auswertungssoftware lassen sie sich grafisch aufbereiten und analysieren. So entstehen im Zuge einer Praxisvalidierung die erforderlichen reproduzierbaren Nachweise darüber, dass einzelne Prozesse und Abläufe dauerhaft die gewünschten Ergebnisse liefern.